29 Mai 2007

YouTube Video auf PDA und Smartphone direkt herunterladen und mit freeware abspielen

Vor kurzem habe ich Ihnen einige Möglichkeiten aufgezeigt, wie man nicht nur das mit dem Mobilfunkgerät aufgenommene Video direkt zu YouTube hochlädt, sondern auch, wie man diese online dann "verändern" (z.B. schneiden, mixen, mit Untertiteln versehen) kann - siehe interner Link newsweek-Spezial "YouTube Video schneiden mixen teilen".


Sicherlich wissen Sie, dass ein Video bei YouTube als flv-Datei (Flash-Fomat) vorliegt.

Normalerweise lädt man sich die Videos auf den Computer und konvertiert sie dann in ein Format, das mit dem Mobilfunkgerät abgespielt werden kann.
Hierfür lassen sich viele kostenlose Programme oder online-Tools verwenden:
DVD, Film & Video umwandeln für Handy, Smartphone, PDA oder iPod - freeware und kostenlose online-Tools (4-teilige post-Reihe) - interner Link zu Teil 1 der Reihe; bitte durchklicken - Links am Ende der jeweiligen Beiträge; Sie finden sicherlich das Gesuchte.


Wer allerdings ein Smartphone oder PDA besitzt, dem möchte ich heute zeigen, wie man mit freeware:
  1. flv-Dateien direkt mit dem Mobilfunkgerät abspielen und
  2. Videos von YouTube direkt auf das Mobilfunkgerät herunterladen
kann.

Für ersteres werden kostenlose zur Verfügung gestellte plug-ins für den ebenfalls kostenlosen TCPMP verwendet.

Eine Weiterentwicklung bzw. ebenfalls kostenlose Alternative, um flv-Dateien auch als Stream mit dem Mobilfunkgerät zu empfangen, finden Sie im Beitrag "flv-Video von YouTube GoogleVideo suchen + streamen + downloaden - freeware für Smartphone und PDA" (interner Link).


Die folgenden screenshots und die Anleitung sind von der Version 0.2


Download

Voraussetzung: PDA oder Smartphone mit WindowsMobile 2003, 2003SE oder WM5.0 bzw. WM6.0

Bevor man das plug-in für den Player einbinden kann, muss natürlich der TCPMP erst auf dem mobilen device installiert sein.
Wo man diesen kostenlosen Player erhalten und noch weitere plug-ins herunterladen kann, können Sie in dem Beitrag "Video-Player für PDA und Smartphone - Sompy + TCPMP" (interner Link) nachlesen.

Die plug-ins, um auch flv-Dateien abspielen zu können, und die freeware, um YouTube-Videos direkt auf das device herunterzuladen, lassen sich als zip-Datei downloaden unter:
http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group_id=196939

update vom 07.06.07: Die Datei "YouTubeDownload-x86.exe" ist nicht in der Version 0.3 enthalten!

update von 08.08.07:
Seit der Version 0.4 muss nur noch die cab-Datei ausgeführt werden. Es ist also nicht mehr nötig, die plug-ins manuell zu übertragen. Bitte achten Sie daher bei der Installation darauf, dass das plug-in in denselben Speicher (Gerätespeicher bzw. externe Speicherkarte) installiert wird, in dem sich auch der TCPMP befindet.


Nach dem Entzippen befinden sich (zumindest in meiner verwendeten Version 0.2) vier Dateien in dem entsprechenden Ordner (siehe Bild unten).



Übertragen und Einbinden (keine Installation)

Vorgehensweise:
  1. Zunächst müssen beide plg-Dateien (die plug-ins) in den TCPMP eingebunden werden.
  2. Die Datei "YouTubeDownload.exe" übertragen Sie bitte ebenfalls auf Ihr Mobilfunkgerät*.
*) Diese exe-Datei ist keine (!) ausführende Datei, bei der via ActiveSync eine cab-Datei auf das Mobilfunkgerät übertragen wird.
Wer möchte, dass dieses Programm unter "Start" + "Programme" aufzurufen ist, der findet eine Anleitung hierfür unter "Dem Ordner "Programme" Programme zufügen - Verknüpfung erstellen - howto für PDA" (interner Link).


Zum Einbinden dieser plug-ins ist ebenfalls keine Installation notwendig.
Je nachdem, ob Sie den TCPMP auf dem Geräte-Speicher oder auf der Speicherkarte installiert haben, befindet sich der Ordner unter:
\Programme\TCPMP\ - siehe Bild rechts - oder unter
\Speicherkarte\Programme\TCPMP\

Die beiden plg-Dateien müssen nur in den entsprechenden Ordner verschoben bzw. kopiert werden.


Tipp: Wer den TCPMP installiert, der sollte sich überlegen, ob es nicht nützlich sein kann, diese freeware "ausnahmsweise" auf den Geräte-Speicher zu installieren. Da Speicherkarten heute nicht mehr so teuer sind, kann man beispielsweise eine gesondert nur für Musik und Videos verwenden.
Möchten Sie also DVDs oder andere Filme mit dem Mobilfunkgerät ansehen, so tauschen Sie einfach nur die Speicherkarte aus. - ideal für Strand, Zugfahrten, zum Einschlafen usw. ...


YouTube-Videos downloaden (PC-Version)

Zusätzlich haben wir noch die Datei "YouTubeDownload-x86.exe".
Diese ermöglich - ebenfalls wie "YouTubeDownload.exe" - Videos von YouTube herunter zu laden, wobei dieses Programm mit dem Computer genutzt werden kann.

Bei der Verwendung dieser freeware sollte man folgendes wissen:
  1. "Save To" - Dort kann man den Ort auf dem Computer angeben, wohin das Video gespeichert werden soll. Über den Button wird der Datei-Manager geöffnet (siehe Bild unten links).

  2. "Video ID" - In diese Zeile muss die URL des gewünschten Videos eingetragen werden.
    Dazu kopieren Sie einfach die URL des Videos, das Sie downloaden wollen (siehe Bild rechts - blau hinterlegt) und fügen dieses dann dort ein.

  3. Mit "Start" geht's los (siehe Bild unten rechts).







Die heruntergeladenen flv-Dateien können auf das Mobilfunkgerät übertragen und mit dem TCPMP abgespielt werden.

Wie Sie sicherlich wissen, sind Video-Dateien schon etwas grösser. Wer eine externe Speicherkarte nutzt, sollte diese als Speicher-Ort verwenden.


Nutzung TCPMP mit Flash Videos

Nach dem Einbinden der plug-ins ist unter den Einstellungen erkennbar, dass der TCPMP nun auch flv-Dateien (siehe Bild links - "Flash Video") abspielen kann.

Damit später per Doppel-Klick auf irgendeine flv-Datei automatisch der TCPMP gestartet wird, macht es Sinn, eine Datei-Assoziation dementsprechend hinzuzufügen.

Dieses ist möglich unter "Optionen" + "Einstellungen...", der Auswahl "Datei Assoziationen" aus dem Menü "Optionsseite wählen" und dem Setzen eines Häkchens bei "Flash Video" (siehe Bild oben links).

by-the-way: Im Bild oben ist zu erkennen, dass der TCPMP per plug-in theoretisch [smile] auch AAC-files abspielen kann (man benötigt also keinen iPod mehr). Aus Lizenzgründen ist dieses plug-in vielleicht nur noch in bestimmten Quellen zu finden?! (vgl. headline "Download")

Hat man nun flv-Datein auf seinem Mobilfunkgerät kann man diese Videos abspielen. Dazu öffnet man den TCPMP und wählt "Datei" + "Datei öffnen" aus.
Nun muss noch der Ordner geöffnet werden. Danach kann man das gewünschte Video auswählen (markieren und "OK" drücken bzw. Doppel-Klick auf die Datei -siehe Bild oben links).

Mit Play gehts los.










Tipp: Wer den TCPMP bisher noch nicht gut kennt - man kann auch im Vollbild Videos ansehen (siehe Bild oben rechts).


Nutzung der freeware zum direkten Download von flv-Dateien (z.B. YouTube-Videos) auf das Mobilfunkgerät

Um ein Video direkt herunterzuladen, verwendet man nun die freeware "YouTubeDownload.exe".

Bitte beachten Sie dabei, dass Ihnen beim Download ggf. Kosten durch die Daten-Übertragung entstehen.


Nach dem Öffnen des Programms stehen Ihnen - wie in der bereits vorgestellten PC-Version - ebenfalls folgende Möglichkeiten zur Verfügung:
  1. "Save To" - Bestimmung des Speicher-Ortes (siehe Bild unten links)
    Mit dem sich dabei öffnenden Datei-Manager können auch neue Ordner angelegt werden.
    Um einen Ordner auszuwählen, muss dieser markiert werden. Danach wählen Sie einfach "OK" am rechten oberen Bildrand aus (siehe Bild rechts).

  2. "Video ID" - Eingabe der URL des Videos
    Als Alternative für die manuelle Eingabe der URL kann man sich beispielsweise interessante Videos selber per email senden oder eine Text-Datei mit den Links erstellen.
    Möglich ist aber ebenfalls, dass Video direkt bei YouTube auszuwählen - was ich Ihnen gleich zeigen werde.

  3. Mit "Start" wird die Datei heruntergeladen.






wissenswert: Beim Download wird Ihnen die Daten-Menge angezeigt. Bei einem Video mit einer Abspieldauer von 2:12 Minuten kommen beispielsweise 6037 KB zusammen.



Auswahl eines Videos direkt bei YouTube mit dem Mobilfunkgerät

Zunächst muss man den Browser des Mobilfunkgerätes öffnen - üblicherweise den IE.

Wie immer, wenn man mit dem mobilen device ins Internet geht, können Ihnen ggf. Kosten durch die Daten-Übertragung entstehen.










Im Browser öffnet man nun die bekannte Internetseite von YouTube (siehe Bild oben links):
http://www.youtube.com

Haben Sie ein Video gefunden, das Ihnen gefällt (siehe Bild oben rechts - Auswahl "top rated"), dann muss zunächst die entsprechende Internetseite geöffnet werden.
Dieses ist möglich über das "Plus-Zeichen" (siehe Bild oben rechts).










Nun scrollen Sie bitte zur Angabe der URL und markieren diese zunächst (siehe Bild oben links).

Mit der "tab and hold"-Funktion (langes Drücken) auf diesen markierten Link öffnet sich das Kontext-Menü, und man kann mittels Auswahl "Kopieren" (siehe Bild oben rechts) den Text in die Zwischen-Ablage kopieren.

Nun öffnet man die freeware "YouTubeDownload.exe".

Tipp: Um zwischen diesen beiden Anwendungen nutzerfreundlich hin- und her zu switchen, eignet sich hervorragend ein Task-Manager. Freeware-Vorschläge für PDAs können nachgelesen werden unter "Task-Manager für PDA - Utility Freeware" (interner Link).






Um nun den Text (in diesem Fall die URL des Videos) aus der Zwischen-Ablage einzufügen, verwendet man wieder die "tab and hold"-Funktion auf dem Feld von der "Video ID".

Mit der Auswahl "Paste" (englisch für "einfügen" - siehe Bild oben links) wird die URL eingetragen (siehe Bild oben rechts).

Wie bereits erwähnt, kann nun mittels "Start" das Video downgeloadet und in der beschriebenen Weise mit dem TCPMP abgespielt werden..


tag allgemein tag software home

3 Kommentare:

Woko schrieb...

Aloha! Danke, toller Blog!
Auch sehr spannender Beitrag (spart man sich doch das Konvertieren der flv-Dateien).

Mir ist im Zusammenhang mit "TCPMP Plugin for Flash Video on PPC" sind mir allerdings zwei Dinge aufgefallen:

1. Ablaufende flv-Filme können nicht gespult werden (die TCPMP Tasten "Vor" und "Zurück" funktionieren nicht). Natürlich kann man noch mit der unteren Scroll-Bar spulen, aber dafür muss man halt den Vollbildmodus verlassen.

2. Mittels Super (mein Standard-Video-Konverter) erzeugte AVIs sind bei fast gleich hoher Bild-Qualität etwa um 45% kleiner als die original flv-Dateien. Dabei habe ich die Standard-Settings für PPC-Videos von Super beibehalten (nur die Soundqualität habe ich auf 128kb/sec hochgeschraubt).

Sind natürlich keine gravierenden Punkte, aber vielleicht nützlich zu wissen. ;-)

Ciao
Woko

nabelcc schrieb...

hallo, fand ich eine Website für den Download Videos von YouTube, IFILM, DailyMotion, Google Video, break.com, MySpace, ua; brauchen nur die URL des Videos, können Sie in MP4, FLV, 3GP, AVI.

Die Adresse ist http://vidyoutube.innovasitio.com/

Ich hoffe, es wird nützlich

Anonym schrieb...

Einfach super, du bist der Wahnsinn! Ich habe so lange gesucht, und nun mit einem Klick habe ich den FLV Converter!!

Vielen vielen Dank!