04 Oktober 2007

Radio hören mit Nokia-Handy PDA und Smartphone - freeware Munu Radio

Heute möchte ich Ihnen eine im beta-Stadium befindliche freeware vorstellen, die es ermöglicht, relativ "leicht" mit seinem Handy (Nokia), Smartphone oder PDA Radio zu hören.

Der Vorteil dieser heute vorgestellten freeware liegt hauptsächlich darin, dass es:
  • zum einen nutzerfreundlicher* ist, Radio-streams mittels dieser freeware zu öffnen, und
  • zum anderen, dass man manuell auch weitere Radiosender hinzufügen kann.
Es gibt einige kostenlose Programme, deren Aufgabe das Empfangen von Radio-streams ist. Ob Ihnen nun die folgend vorgestellte freeware persönlich zusagt, ist Geschmacksache.

*) Eigentlich muss man kein Programm installieren, um Radiosender mit dem Mobilfunkgerät hören zu können (Ausnahmen sind einige Handys).
Falls Sie wissen möchten, wie es auch ohne geht, gibt es unter "weltweit Radio - Musik + Nachrichten - als stream empfangen - howto und freeware für Handy Smartphone PDA" (interner Link) eine kleine Anleitung.


Funktionen

Über die freeware hat man bereits Zugang zu einigen Radiosendern, die nach Genre sortiert sind (siehe Bild rechts). Falls Ihnen eine Kategorie grundsätzlich nicht zusagt, lässt sich diese auch vollständig entfernen.

Man kann aber auch jeden bereits enthaltenen Radiosender einzeln (!) löschen oder auch neue Radiosender manuell hinzufügen. Voraussetzung für letzteres ist jedoch, dass dieser im MP3-Format streamt.

Dass bedeutet beispielsweise:
Jeden bei Shoutcast aufgelisteten Sender - in Summe mehrer Tausend - kann man manuell in die freeware aufnehmen. Das Editieren bzw. Anlegen der playlisten erfolgt über die sogenannte "My Mundu"-page mit dem Computer.

Wenn man einen Musik-Radiosender ausgewählt hat, wird zusätzlich auch der Titel und Interpret (siehe Bild links) des aktuellen Songs angezeigt.

Interessant ist zudem, dass man die Lautstärke, mit dem man seinen Radiosender hören möchte, innerhalb dieser freeware separat anpassen kann.
Dies hat den Vorteil, dass die Systemlautstärke des Mobilfunkgerätes nicht verstellt werden muss (siehe Bild links).

Als nutzerfreudlich kann sich auch die Eigenschaft erweisen, dass die letzten 5 abgespielten Radiosender direkt nach dem Aufrufen des Programms mit nur einem Klick wieder gehört werden können (siehe Bild rechts).


Wissenswertes

Dass bei der Nutzung dieser freeware ggf. Kosten durch die Datenübertragung entstehen können, sollte im Vorfeld bedacht werden.

Die freeware "übernimmt" automatisch die stream-Bandbreite des Radiosender.
Das bedeutet: Die Bandbreite (und somit auch die übertragene Datenmenge) liegt je nach Sender zwischen 192kbps und 24kbps.
Die Bandbreite des ausgewählten Senders wird Ihnen beim Öffnen des streams angezeigt (siehe Bild rechts).

Als Internetzugang kann sowohl GPRS, 3G oder CDMA als auch WiFi genutzt werden. Falls jemand GPRS verwenden möchte, sollte der stream eine maximale Bandbreite von 32Kbps (besser 24Kbps) haben.


Bei der Nutzung von "Mundu Radio" sollten Sie ebenfalls bedenken, dass man zwar Telefongespräche initiieren kann (man stoppt den player vorher), es aber möglich ist (je nach Netzanbieter), dass keine Anrufe hereinkommen.

persönliche Anmerkung: Zumindest bei meinem Test-PDA ist der eingehende Anruf übermittelt worden; jedoch viel später als üblich. Ggf. sollte man die Zeit, bis die Mailbox "anspringt" anpassen?! Das Abspielen wurde nicht unterbrochen - nur die Lautstärke hat sich etwas verringert. Das bedeutet, dass man vor der Annahme des Telefonanrufes manuell den player erst stoppen sollte.


Weitere Informationen können nachgelesen werden unter:
http://radio.mundu.com/common/faqs.php


Voraussetzung und Registrierung

Voraussetzung*:
  1. Handy mit
    • Symbian 7.0: Nokia 3230 und 7610,
    • Symbian 8: Nokia 6680, 6681, 6682, 6630, N70, N90 oder mit
    • Symbian 9: N91, E61, E70, N80,
  2. PDA mit WindowsMobile 2003 SE oder WM5.0 oder auch
  3. Smartphone mit WindowsMobile 5.0
*) Die Aufzählung der unterstützten devices ist vom 03.10.07; möglich ist, dass bereits weitere Mobilfunkgeräte hinzugekommen sind. Geplant ist auch eine Java-Version.
Eine aktuelle Übersicht der Mobilfunkgeräte erhält man unter:
http://radio.mundu.com/common/phonessupported.php
Zumindest bei der PDA-Version 1.0.2w build 10329 für WM5.0 ist mir ausgefallen, dass VGA nicht unterstützt wird.

Die Registrierung erfolgt unter:
http://radio.mundu.com/

Bei diesem Vorgang muss eine email-Adresse sowie das Heimatland angegeben und das Betriebssystem des Mobilfunkgerätes (Symbian, Smartphone oder PDA) ausgewählt werden. Zusätzlich wird der username und ein password erstellt.

Im Anschluss kann man als cab-Datei (für WindowsMobile) oder sis-Datei (für Symbian) die freeware downloaden. Diese muss auf das Mobilfunkgerät manuell übertragen und installiert werden.

An die angegebene email-Adresse wird dem Nutzer noch einmal sein username und password gesendet.


Nutzung des mobilen Clients

Die folgenden screenshots und die Anleitung stammen von einem PDA mit WM5 (QVGA) bei der Verwendung der Version 1.0.2w build 10329.

Nach dem Öffnen des Programms wählt man sich zunächst mit username und password ein. Wer dieses später nicht mehr editieren möchte, kann auch den Haken bei "Auto Login" setzen (siehe Bild unten links).

















Nach jedem Starten der freeware werden zunächst die playlisten synchronisiert (siehe Bild oben rechts).
Das bedeutet: Hat man manuell weitere Radiosender aufgenommen oder gelöscht (siehe folgend headline "playlisten anlegen, editieren bzw. löschen") werden die Änderungen beim Neustart der freeware übernommen.

Die letzten 5 abgespielten Radiosender werden zunächst angezeigt (Dies gilt natürlich nicht, wenn Sie die freeware das erste Mal öffnen.) und lassen sich mit einem Klick darauf auch erneut anhören (siehe Bild rechts).

Möchte man einen anderen, eingebundenen Sender öffnen, ist dies über "More Stations" möglich (siehe Bild rechts).

Im Anschluss werden Ihnen zunächst die Kategorien angezeigt (siehe Bild unten links).
Je nachdem, welches Genre Sie bevorzugen, wird mittels Klick darauf die enthaltenen Radiosender einzeln aufgelistet (siehe Bild unten rechts).

















Um einen Radiosender anhören zu können, ist wiederum nur ein Klick auf den gewünschten nötig.

Der gewählte Radiosender wird nicht nur abgespielt, sondern ist nun auch in der Liste "der letzten 5" enthalten (siehe Bild rechts).

Um die Lautstärke anzupassen, muss man nur den entsprechenden Regler innerhalb der freeware anpassen. Über die übliche Stopp-Taste wird das Anspielen beendet.


playlisten löschen, anlegen bzw. editieren (einzelne Radiosender oder Genre löschen und eigene Radiosender zufügen)

Um mit dem mobilen Client Radiosendungen bzw. Musik hören zu können, benötigt man eine playlist, in der die Radiosender enthalten sind.

Als default findet man schon ein paar Radiosender vor. Um am Computer einen Überblick zu erhalten, öffnet man die Internetseite "My Mundu":
http://radio.mundu.com/playlist/currentplaylist.php

Nach Kategorien sind die Sender zusammengefasst (siehe Bild rechts). Man kann entweder das gewählte Genre komplett oder auch nur ausgewählte aus einer Kategorie löschen. Für letzteres muss man zunächst auf das "Pluszeichen" (siehe Bild rechts) klicken.


Da Shoucast eine wirklich gute Quelle für Radio-streams im mp3-Format ist, werden ich Ihnen an einem Beispiel zeigen, wie man einen dort enthaltenen Sender in unsere freeware aufnehmen kann.

Zunächst öffnet man die Internetseite von Shoutcast:
http://www.shoutcast.com/

Nun sucht man sich einen Sender nach seinem Geschmack aus (eine Suche ist beispielsweise nach Genre, Text, Bandbreite möglich).
Ich habe mir als Beispiel einmal "Live FM Germany" herausgekuckt.

Um einen neuen Sender in eine playlist von Mundu aufnehmen zu können, muss man den stream* manuell eingeben.
*) Anmerkung: Um an den stream - also an die URL des streams - heranzukommen, benötigt man einen player, der diesen nicht nur abspielen, sondern die URL des streams auch anzeigen kann.
Ich persönlich nutze dafür die freeware winamp (http://www.winamp.com/) und werde Ihnen daher anhand dieses kostenlosen Programms das Vorgehen detailliert zeigen.

Zunächst klicken Sie auf "Tune In" (siehe Bild oben).
Die angebotene pls-Datei (siehe Bild rechts) öffnen ich mit der freeware winamp (siehe Bild rechts; Auswahl "öffnen mit" wählen).

Nun legen Sie in winamp diesen stream als bookmark ab: "File" + "Play bookmark" + "Add curent as bookmark" (siehe Bild unten).

Um die nötige URL des Radiosenders zu erhalten, wählt man in winamp "File" + "Play bookmark" + "Edit bookmarks" (siehe Bild unten).


Jetzt öffnet man wieder die "My Mundu"-Internetseite:
http://radio.mundu.com/playlist/currentplaylist.php

Danach klickt man den Button "Add Station", gibt alle nötigen Informationen ein (siehe Bild unten) und speichert die Angaben zum Schluss ab.


Wie Sie sehen, wurde der Sender dem von mir gewählten Genre "Pop" hinzugefügt: Nach dem Updaten der playlist im mobilen Client steht der Radiosender (siehe Bild unten links) zur Verfügung und kann abgespielt werden (siehe Bild unten rechts).

1 Kommentar:

Stefan schrieb...

Danke für die umfangreiche Anleitung! Ich werde mir Munu Radio mal ansehen. Eigentlich bin ich mit dem Radio-Player meines N81 zufrieden, aber die Zusatzfunktionen klingen schon sehr verlockend.