09 März 2008

cab-Dateien analysieren - freeware WinCE Cabs Analyzer - nützliche freeware für Besitzer von PDA und Smartphone - Teil 2

Heute möchte ich Ihnen in der Reihe "nützliche freeware für Besitzer von PDA und Smartphone" ein kostenloses Programm vorstellen, mit dem sich cab- und tsk-Dateien analysieren lassen.


Einen kleinen Helfer, der zumindest mir einige Informationen über das auf dem Mobilfunkgerät zu installierende Programm liefert, ist das kostenlose, für den Computer geeignete Programm "WinCE CABs Analyzer".

Ein Vorteil dieser freeware liegt darin, dass Sie vor (!) der Installation einer cab-Datei auf dem PDA oder Smartphone mit Windows Mobile sehen können:
  1. welche einzelnen Dateien (z.B. exe, lnk, mui, txt, xml, ini usw.)

  2. in welche Ordner (z.B. \Windows\ oder \Programme\) geschrieben und

  3. welche registry-Einträge vorgenommen
werden.

Quelle und Copyright des Fotos siehe Photocase.com

In der kleinen Reihe "nützliche freeware für Besitzer von PDA und Smartphone" möchte ich Ihnen m. E. nützliche und natürlich kostenlose Programme vorstellen, die man zwar mit dem Computer verwendet, die aber hilfreich sein können, wenn man ein Mobilfunkgerät mit Windows Mobile besitzt (interne Links).
  • Teil 1: remote access - anderen, entfernten Personen Zugriff auf das eigene Mobilfunkgerät gewähren:
    remote access - freeware My Mobiler

  • Teil 2: cab-Dateien analysieren - Was steckt in einer cab-Datei?
    (Dies wird in diesem Beitrag behandelt.)

  • Teil 3*: Wie sichert man die registry?

  • Teil 4*: Was macht man, wenn ActiveSync plötzlich keine Verbindung zum Mobilfunkgerät aufbauen kann?
*) Diese Beiträge werden erst noch erscheinen.

Anwendungsbeispiele - Wann kann mir "WinCE CABs Analyzer" behilflich sein?

Damit Sie leichter nachvollziehen können, wobei das heute vorgestellte und natürlich kostenlose Programm tatsächlich behilflich sein kann, werde ich Ihnen in Summe 5 Beispiele aus dem "Leben eines WindowsMobile-Besitzers" geben.


Installation erfolgreich, aber Programm läuft nicht - woran kann dies liegen?

Beispiel 1: mui-Dateien

Es gibt einige kostenlose Programme, die z.B. sogenannte mui-Dateien beinhalten. Wenn Sie diese nicht an die Sprache des Betriebssystems anpassen, läuft das Programm überhaupt nicht.

Beispiele hierfür wären:
  • HTC Audio Manager (interner Link hier) - siehe Bild weiter unten
  • HTC Album (interner Link hier)
  • HTC Home + customizer (interner Link hier)
  • HTC Streaming Player (interner Link hier)

Wie Sie sehen, handelt es sich bei den Beispielen hauptsächlich um Programme, die HTC - ein Anbieter von Mobilfunkgeräten mit Windows Mobile - entwickelt hat.

Da die Mobilfunkgeräte von HTC in vielen Ländern verkauft werden, sind die Programme so geschrieben, dass diese eben auf jeder WindowsMobile-Sprache (englisch, deutsch, französisch usw.) einsetzbar sind. Und genau dafür kann man mui-Dateien verwenden:
  • Datei.exe.0409.mui für ein englisches,
  • Datei.exe.0407.mui für ein deutsches,
  • Datei.exe.040C.mui für ein französisches Windows Mobile
    usw.

screenshot-Beispiel: "HTC Audio Manager" (interner Link)

Damit diese Programme dann auch bei Ihrem deutschen Mobilfunkgerät funktionieren, muss man die mui-Datei entsprechend umbenennen.

Die heute vorgestellte freeware hilft Ihnen dabei, zu erkennen, dass später eine mui-Datei überhaupt installiert wird.


Beispiel 2: registry-Einträge

Ein anderer Fall könnte sein, dass Sie auf Ihrem WM6-PDA gerne den kostenlos zur Verfügung gestellten "Acrobat Reader" benutzen möchten, um auch mobil pdf-Dateien lesen zu können:
http://www.adobe.com/products/acrobat/readerforppc.html

Jetzt installieren Sie die letzte Version (momentan Acrobat Reader 2.0) und testen diese aus: Sie klicken auf eine pdf-Datei und... nichts passiert. Tja, woran kann dies liegen?

Nun gibt es keine mui-Datei, aber schauen wir uns doch einmal die registry-Einträge an, die "WinCE CABs Analyzer" ebenso im Vorfeld anzeigen kann:
Sie sehen nicht nur, wohin neue Einträge in der registry geschrieben werden, sondern auch welche.

Unter
HKCU\Software\Adobe\Adobe Reader\4.0\AdobeViewer
findet man u.a. die Variable "Eula" [das sind immer die Lizenzbestimmungen].

















Nun ist dieser Variablen der Wert "0" (Null - wie: aus bzw. nein) zugeordnet, was per default bedeutet, dass Sie die Geschäftsbestimmungen nicht (!) akzeptieren.

Damit ist es also kein Wunder, dass der Acrobat Reader nicht funktioniert. Also ordnet man nach der Installation auf dem Mobilfunkgerät der Variablen "Eula" manuell den Wert "1" (Eins - wie: an bzw. ja) zu.

Et voilà: Sie haben einen funktionsfähigen "Adobe Reader"! [- der übrigens gerne auf die externe Speicherkarte installiert werden darf...]

Anmerkung: Meistens werden Veränderungen an der registry erst nach einem soft-reset übernommen.


Beispiel 3: Dateien werden an einen falschen Ort installiert

Auch dieses Beispiel habe ich mir nicht ausgedacht, sondern ist tatsächlich passiert:
Sie installieren per cab-Datei einen Skin für den mobilen Windows MediaPlayer. Dieser lässt sich später aber nicht laden. Was nun? Und vor allem: wieso nicht?

Wenn Sie diese cab-Datei analysieren, erkennt man, dass die Dateien - also der Skin - in den Windows-Ordner geschrieben werden.
Hat man aber auf seinem PDA den Ordner \Programme\Windows Media Player\, lädt der Windows Media Player die Skins ggf. nur aus diesem Ordner und ignoriert diejenigen, die sich im Windows-Ordner befinden.

Dieses Beispiel ist übrigens unter "kostenlos Skin für Windows Media Player Telefon und Taschenrechner - freeware im HTC-Touch-Style für PDA und Smartphone" (interner Link - bitte zur headline "HTC Touch-feeling für den mobilen Windows Media Player" scrollen) nachzulesen.

Um dieses Problemchen zu lösen, muss man nichts weiter machen, als die Dateien, die durch diese cab-Datei installiert werden, mittels "WinCE CABs Analyzer" zu extrahieren und danach manuell in den "richtigen" Ordner zu verschieben.

Wenn Sie sich den den entsprechenden Beitrag (Link siehe oben) ansehen, dann habe ich Ihnen genau diese extrahierten Daten auch zum Download angeboten. [Zukünftig können Sie das jetzt auch alleine bewerkstelligen... - smile]


Deinstallation - Sind wirklich alle Daten incl. registry-Einträge weg?

Beispiel 4: Dateien im Windows-Ordner

Es gibt ein paar Programme, die sich meistens in den Windows-Ordner installieren - nämlich plugins für den today-screen.

Handelt es sich um "kleine" plugins, dann wird meistens neben einer Datei, in der die Einstellungen beschrieben werden, auch eine dll-Datei in das Windows-Verzeichnis geschrieben.

Nun gibt es aber auch plugins oder Programme, die das Verzeichnis ganz schön zumüllen, wie HTC-Home oder HTC Album. Deinstallieren Sie diese, kann es passieren, dass nicht alle zugehörigen Dateien gelöscht werden.

Damit Sie selber nachsehen können, welche Dateien überhaupt von diesem Programm stammen, somit das Löschen überprüfen und ggf. manuell durchführen können, kann man wieder "WinCE CABs Analyzer" verwenden.

screenshot-Beispiel: "freeware HTC Home Sprint - kostenloser fingerfreundlicher todayscreen-Launcher für PDA" (interner Link)

Jetzt können Sie erkennen, welche Daten überhaupt von dieser cab-Datei installiert werden. Und Sie sehen auch, dass diese nach \Windows\ geschrieben werden.


Beispiel 5: registry-Einträge

Wie bereits erwähnt, kann "WinCE CABs Analyzer" auch die bei der Installation vorgenommenen registry-Einträge anzeigen.

Es kommt sehr selten vor, dass diese bei der Deinstallation gelöscht werden. Falls Sie Ihren PDA aufräumen möchten, kann man diese manuell entfernen.

Aber - sehr wichtig: Ich möchte Sie bitten, dieses nur durchzuführen, wenn Sie die registry vorher gesichert haben und vor allem (!!) wenn Sie wissen, was Sie da löschen.


Voraussetzung und Download

Nachdem ich Ihnen Beispiele für die Verwendung der freeware vorgestellt habe, fasse ich noch einmal die Funktionen zusammen:
  1. Analysieren der Dateien von cab- sowie tsk-Dateien (Einsatzgebiete siehe oben Beispiel 1, 2 und 5)

  2. Extrahieren der gesamten oder ausgewählter Inhalte von cab- oder tsk-Dateien in einen Ordner (Einsatzgebiete siehe oben Beispiel 3 und 4)

Voraussetzung: Computer mit Windows XP oder Vista

Sprachen: englisch, französisch, deutsch uva.

Der Download für jede einzelne Sprache als zip-Archiv, ist möglich unter:
http://www.codeppc.com/telechargements/msceinf/msceinf.htm

Nach dem Entpacken des Archivs kann das Programm (exe-Datei) direkt verwendet werden. Es findet keine Installation statt.


Nutzung

Mit einem Doppelklick am Computer auf die Datei "MSCEInf.exe" wird das Programm gestartet. Mittels "drag & drop" einer cab- oder tsk-Datei in das offenen Fenster wird die Datei "auseinander genommen".

Alternativ kann die zu untersuchende Datei auch mittels des Buttons "cab" (oben, ganz links) geladen werden.
Wenn Sie nicht mehr genau wissen, wie das Hintergrundbild einer tsk-Datei aussah, bekommt man auf diesem Wege auch eine rudimentäre Vorschau für dieses Thema (siehe Bild unten).


Mittels der einzelnen Reiter kann man sich separat die Dateien incl. des Installations-Ortes und die regsitry-Einträge anzeigen lassen.

Um eine cab-Datei zu extrahieren, muss diese zunächst geladen werden. Danach sollte man an beliebiger Stelle auf dem Computer einen neuen, leeren Ordner erstellen.

Mit einem Klick auf den entsprechenden Button (siehe Bild unten) lässt sich dieser leere Ordner auswählen.


Wenn Sie jetzt den ausgewählten Ordner öffnen, ist in diesem zunächst ein Unterordner zu finden: Der vermeintliche Installations-Ort auf dem Mobilfunkgerät.

In diesem befinden sich dann alle Dateien, die später installiert werden.

3 Kommentare:

NoOne schrieb...

Leider war das Thema an sich für mich persönlich nicht interessant, (der Sachverhalt!) aber dafür konnte ich das von Ihnen enpfohlene Programm Team Viewer sehr gut einsetzen. Es kann sich keiner vorstellen, wie oft ich schon mit dem Headset hier gesessen haben währen ein Bekannter an seinem PC etwas machen sollte. Mit diesem Programm konnte ich gestern abend innerhalb von wenigen Sekunden auf seinen PC zugreifen und eine Fernwartung durchfphren ! D A N K E !!

Thomas schrieb...

Hilft z.B. auch, wenn man für S2u2 ein anderes Wallpaper einrichten möchte...

Oschmann schrieb...

Ich finde die Registry auf meinem Windows Mobile 6.0 Smartphone nicht ... Wo versteckt die sich normalerweise ?
mfg Oschmann