22 Oktober 2007

Termine und Aufgaben fingerfreundlich einsehen + hinzufügen - freeware One Touch Organizer für PDA

Diesmal möchte ich Ihnen eine noch in der Weiterentwicklung stehende freeware für PDAs vorstellen, mit der man "fingerfreundlich" neue Termine und Aufgaben hinzufügen, sowie die task-Liste und den Kalender öffnen kann.

Das kostenlose Programm "One Touch Organizer" (kurz OtO) greift per default auf die Daten von PocketOutlook zu. Das bedeutet, dass hinzugefügte Termine oder Aufgaben später in diesem Programm auch vorzufinden sind.
Möglich ist es aber, auch andere Programme, die Sie als Kalender oder Aufgaben-Verwaltung nutzen, zumindest ansatzweise einzubinden.

















Ein weiterer Vorteil der freeware besteht darin, dass man die farbliche Gestaltung anpassen kann. Per default kommt die freeware hauptsächlich in einer grauen Oberfläche daher (vgl. Bilder unten).

















Vermutlich assoziieren viele Leser mit "fingerfreundlich" das iPhone?

Eine Umsetzung des iPhone-Kalenders - also scrollbare Termine - ist mit dieser freeware nicht möglich, weswegen ich diese auch nicht in die Reihe "iPhone mit freeware" (interner Link zu Teil 1 hier) zugeordnet habe.
Falls Sie auf Ihren PDA mit dem Finger scrollen möchten, gibt es dafür andere kostenlose Programme: "kostenlos Touch-feeling für PDA - mit dem Finger scrollen - freeware FTouchFLo Alpha + FTouchFlo Hotfix" (interner Link).


Eigenständig mit dieser freeware kann man Datum und Uhrzeit eines Termines oder einer Aufgaben sowie die Erinnerung durch Scrollen auf dem touch-screen festlegen (siehe Bilder oben).

Unabhängig davon kann die freeware natürlich in das kostenlose Programm eingebunden werden, das die iPhone-Oberfläche auf einem PDA nachahmt.

Neben der "Vervollständigung" des Konzeptes hat dies den Vorteil, dass man nicht nur "fingerfreundlich" Termine oder Aufgaben hinzufügen, sondern auch einsehen kann.

Weitere Informationen zu dieser Oberfläche entnehmen Sie bitte dem Beitrag "kostenlose iPhone-Oberfläche mit freeware cLaunch für PDA" (interner Link).


features und Wissenswertes

Zu den Funktionen der freeware "One Touch Organizer" (kurz OtO) gehören u.a.:
  1. Mit dem Finger:
    • Öffnen des Kalenders und der Aufgaben (per default PocketOutlook)
    • Hinzufügen von Terminen und Aufgaben
    • Festlegung des Datums, der Uhrzeit und des - wenn gewünscht - Alarm durch Scrollen auf dem touch-screen

  2. Personalisierung der farblichen Gestaltung

  3. Anpassen des zu öffnenden Kalenders und des Programms, welches die Aufgaben verwaltet
Spätestens, wenn man den "Betreff" des Termins (siehe Bild unten) oder der Aufgabe sowie den Ort des Termins eingeben muss, kann die Fingerfreundlichkeit unterbrochen werden, falls Sie eine Tastatur benutzen, die nur (!) mit dem Stylo zu bedienen ist.

Wenn man jedoch das Hinzufügen von Terminen und Aufgaben komplett "fingerfreundlich" gestalten möchte, ist es ratsam, eine möglichst grosse Tastatur zu nutzen.

Ein Beispiel könnte hierfür die freeware PocketCM liefern, in der man beispielsweise die grosse (Hälfte des Bildschirmes) und ebenfalls kostenlose iPhone-like Tastatur eingebunden hat.

Informationen zu dieser kostenlosen Tastatur entnehmen Sie bitte dem Beitrag "dictionary + keyboard selber gestalten - Eingabe-freeware PocketCM - kostenlose Tastaur für PDA" (interner Link zu Teil 1); im dritten Teil zu dieser freeware stelle ich Ihnen detailiert auch den im Bild links verwendete Skin vor.


Voraussetzung und Download

Vorausetzung: PDA mit WindowsMobile 5.0 oder WM6 mit installiertem* .NET Compact Framework 2.0 SP2

update vom 30.11.07: Die freeware gibt es jetzt auch in unterschiedlichen Sprachen, wie beispielsweise deutsch, englisch und französisch. Hat man das Language-Pack (zip-Datei) hinuntergeladen und entpackt, muss man die OtO.resources.dll-Datei der freeware ersetzen.

display: Zumindest momentan sollte nur ein QVGA-device im portrait mode genutzt werden. [Damit diese kleinen Einschränkungen demnächst nicht mehr vorhanden sind, arbeitet der Entwickler dran.]

update vom 30.11.07: Der Download als cab- oder als zip-Datei [die Form ändert sich des öfteren; manchmal wird auch beides angeboten] ist möglich über:
http://www.onetouchinnovation.com/downloads

*) Mobilfunkgeräte mit WM6 beinhalten zwar bereits von Hause aus .NET Compact Framework 2.0 - aber: Sie sollten selber sicherstellen, ob auch das SP2 installiert ist!
Wichtig ist, dass man erst .NET Compact Framework 2.0 SP2 auf den internen Speicher installiert, ein soft-reset durchführt und dann im Anschluss erst die heute vorgestellte freeware installiert (cab-Datei) bzw. ausführt (entpacktes zip-Archiv).


Falls Sie sich nicht für die Installation über die cab-Datei entschieden haben, sondern das zip-Archiv bevorzugen [oder die cab-Datei gerade nicht als download zur Verfügung steht], gilt:
  1. Entpacken der zip-Datei
  2. ggf. Editieren der config-Datei (siehe folgende headline "Anpassen der Konfiguration")
  3. ggf. Anpassung der zu verwendenen Farben (siehe folgende headline "Anpassen der farblichen Gestaltung")
  4. update vom 30.11.07: ggf. sprachliche Anpassung durch Überschreiben der OtO.resources.dll-Datei
  5. Übertragen des Ordners auf den PDA - vorzugshalber auf die externe Speicherkarte
  6. Ausführen der OtO-exe-Datei
  7. ggf. eine Verknüpfung erstellen*, damit das Programm auch unter "Start-Menü" + "Programme" aufzufinden ist
*) Wenn Sie nicht genau wissen, wie man solch eine Verknüpfung erzeugt, kann man im Beitrag "Dem Ordner "Programme" Programme zufügen - Verknüpfung erstellen - howto für PDA" (interner Link) ein paar Informationen erhalten.

wichtig:

Wie eingangs erwähnt, wird "One Touch Organizer" (kurz OtO) ständig weiterentwickelt. In dem bisher vergangenen Prozess wurden auch zwischendurch öfters Mal die Nutzung und Funktionsweise des Programms komplett verändert.

Ich bitte Sie daher zu berücksichtigen, dass die screenshots, aber vor allem die beschriebene Anleitung von der Version 0.4a stammen, welche auf einem PDA mit WM5 installiert wurde.

Das aktuelles Forum für Fragen befindet sich unter:
http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=326891

Falls die freeware auf Ihrem device nicht (!) funktionsfähig ist, sollte man den Entwickler über obiges Forum kontaktieren. Eine Anmeldung mit Angabe einer email-Adresse ist im Vorfeld nötig.


Anpassen der Konfiguration

Im Download (Entpacktes zip-Archiv) enthalten bzw. nach der Installation (cab-Datei) vorzufinden, ist die Datei "OtO.config", welche im Editor - vorzugshalber am Computer - aufgerufen werden und in der man die settings festlegen kann.

Hierzu gehört:
  1. die Anpassung der Geschwindigkeit des virtuellen Rades (siehe Bild rechts), um Datum und Uhrzeit anzugeben. Per default sind 250 Milisekunden eingestellt:
    "AnimationSpeed" value="250"

  2. das jeweils zu öffnende Programm für den Kalender und die Aufgaben. Wer die üblichen PocketOutook-Komponenten verwenden möchte, muss hier keine Anpassung vornehmen.
    "CalendarApp" value="\windows\calendar.exe"
    "TasksApp" value="\windows\tasks.exe"


  3. die Festlegung des Wochentages, mit dem das eingeblendete Kalenderblatt (siehe Bild rechts) beginnen soll.
    Per default ist Sonntag ("Sunday") eingestellt:
    "FirstDayOfWeek" value="Sunday"

    Möglich ist es, hier auch Samstag ("Saturday") oder - vermutlich eher genutzt (siehe Zeile unten) - Montag ("Monday") anzugeben. Wichtig ist, dass man englische Begriffe nutzt.
    "FirstDayOfWeek" value="Monday"

  4. die Angabe über den ersten Wochenendtag, welcher per default auf Freitag gesetzt ist, anzupassen (siehe Bild oben rechts):
    "FirstWeekEndDay" value="Friday"

    Vermutlich werden die meisten Nutzer hier eher Samstag (siehe Zeile unten) verwenden. Unabhängig von der Angabe, müssen englische Begriffe genutzt werden.
    "FirstWeekEndDay" value="Saturday"

  5. die Anpassung der "Bewegung" - genauer der Richtung -, mit der der nächste Monat angezeigt wird.

    Erklärung: Befindet man sich im Kalenderblatt (siehe Bild rechts), kann man sich sowohl den nächsten wie auch den vorherigen Monat anzeigen lassen.
    Um den nächsten (!) Monat ("FlipNextMonthGesture") aufzurufen, geht man mit dem Finger über den "Monatsnamen"; per default von rechts nach links:
    "FlipNextMonthGesture" value="RightToLeft"

    Ich persönlich bevorzuge jedoch lieber für die Anzeige des nächsten Monats die Bewegung von "links nach rechts" (siehe Zeile unten). Dementsprechend wird der vorherige Monat mit "rechts nach links" angezeigt.
    "FlipNextMonthGesture" value="LeftToRight"

Anpassung der farblichen Gestaltung

In welchen Farben (eingebundenes Thema, dial-Skin usw.) Sie Ihren PDA gestalten, ist natürlich Geschmacksache.
Vorschläge für kostenlose, einfarbige [und somit gut lesbare] Themen und Skins für die "Telefon-Funktion" sind übrigens zu finden unter "kostenlos dialpad und einfarbige themen - freeware für PDA mit WM5" (interner Link).

Ich persönlich nutze zum Beispiel ein oliv-okker-farbenes Thema (siehe Bild rechts).
Meiner Ansicht nach passt in diese Optik kein "graues Programm" so wie per default die heute vorgestellte freeware daherkommt.

Möglich ist, dass dies auch bei Ihnen so ist.
Aus diesem Grund möchte ich Ihnen kurz zeigen, wie man die farbliche Gestaltung - natürlich ebenfalls mit freeware - anpasst.

Beispiele, wie dies aussehen könnte sind:

















Je nachdem, ob Sie sich für den Download als zip-Archiv oder für die Installation per cab-Datei entschieden haben, gilt:
Nach dem Entpacken (zip) bzw. nach der der Installation (cab) findet sich ein Ordner mit dem Titel "images" vor.
Alle dort enthaltenen Bilder lassen sich z.B. mit der freeware Paint.NET am Computer anpassen.
Der Download für diese freeware ist möglich unter:
http://www.getpaint.net/

Damit man später auch noch das "Original" vorfindet, ist es ratsam, entweder den "OtO"-Ordner komplett doppelt zu halten (an einen sicheren Ort kopieren) oder aber die einzelnen Bilder im Vorfeld umzubennen (siehe Bild rechts: neu sowei alt als "-old" bzw. "-alt" gekennzeichnet)

Für die farbliche Anpassung muss man nur jedes einzelne Bild aus dem Ordner \images\ mit dem Bild-Bearbeitungs-Programm öffnen, die Farbe sowie Transparenz auswählen, "über das vorhandene Bild schütten" und wieder im Ordner "images" der freeware abspeichern (siehe Bild unten).
Fertig.


Nutzung

Nach dem Öffnen von OtO wird zunächst das aktuelle Datum im Kalender angezeigt (siehe Bild unten links).

Um einen Tag festzulegen, bei dem ein Termin stattfinden soll bzw. eine Aufgabe zu erledigen ist, wählt man diesen per Finger aus.

















Um einen anderen Monat zu öffnen, geht man mit dem Finger über den Monat (siehe Bild oben rechts):
Ob hierbei der nächste Monat mit einer Fingerbewegung von links nach rechts oder umgekehrt angezeigt wird, hängt von den Angaben in der confic-Datei ab (siehe headline oben "Anpassen der Konfiguration" Punkt 5).

Nachdem man das Datum bestimmt hat, lässt sich entscheiden, ob man:
  1. "Add Event" - für diesen ausgewählten Tag einen neuen Termin oder
  2. "Add Task" - für diesen ausgewählten Tag eine neue Aufgabe hinzufügen möchte oder aber
  3. "View Calendar" - nur den Kalender oder
  4. "View Task" - nur die Aufgaben-Verwaltung öffnen möchte.

Anmerkung, wenn Sie PocketOutlook nutzen:
Was zumindest in der von mir getesteten Version noch nicht funktioniert, ist, den Tag auszuwählen und sich für diesen dann die Termine oder Aufgaben anzeigen zu lassen.
update vom 20.12.07: Seit der Version 0.5b gilt dies nicht mehr für die Aufgaben!


Unabhängig vom ausgewählten Datum wird der Kalender ("View Calendar") mit dem heutigen Datum in der "Wochenansicht" geöffnet.

update vom 20.12.07: Je nach dem ausgewählten Datum wird die Aufgaben-Verwaltung ("View Task") geöffnet, in der alle todos vorzufinden sind.

update vom 30.11.07: Seit der Version 0.45b kann man sich auch farblich sortiert die Aufgaben anzeigen lassen:
    1. rot => überfällig
    2. grün => heute fällig
    3. blau => Fälligkeit liegt in der Zukunft
    4. grau + durchgestrichen => fertig

Termin hinzufügen - "Add Event"

Wenn man einen Termin hinzufügen möchte, bestimmt man das Datum und wählt "Add Event" aus - wobei man mittels "Cancel" jederzeit diesen Vorgang abrechen kann.

Nun tippt man zunächst auf "Subject", um den "Betreff" des Termins anzugeben (siehe Bild unten links).
Jetzt sollte man eine grosse Tastatur vorfinden, um diese Angabe ebenfalls fingerfreundlich durchzuführen (siehe headline oben "features und Wissenswertes".
Mit OK wird die Angabe übernommen (siehe Bild unten rechts).

















Dann lässt sich noch über einen Klick auf "Location" (siehe Bild oben links) der Ort des Termins angeben. Auch hier tippt man zum Abschluss auf den OK-Button.


Um die Anfangs- und Endzeit des Termins sowie den Alarm einzustellen, wählt man "Details" (siehe Bild oben links) aus. Hierbei ist folgendes wissenswert:
  1. Startzeit
    Die Startzeit ist per default auf 8.00 gesetzt. Mit einem Tippen auf "Starts:..." wird das virtuelle Drehrad, welches über den touch-screen bedient wird (nach oben und nach unten scrollbar), eingeblendet.
    Nun kann man bei Bedarf das Datum editieren und die Startzeit - Stunden und Minuten sind einzeln scrollbar - anpassen.
    Beachten sollte man, dass die Angabe der Uhrzeit in pm und am erfolgen, jedoch die Anzeige der Uhrzeit unter "Starts:..." im 24-Stunden-System (siehe Bild rechts) eingeblendet wird.

  2. Endzeit
    Per default ist der Termin eine Stunde lang. Die genaue Uhrzeit passt sich automatisch an die Angabe der Startzeit an. Soll der Termin länger oder kürzer sein, so lässt sich mit einem Klick auf "Ends:..." die Angabe präzisieren. Das Verfahren an sich ist entsprechend wie bei der Angabe der Startzeit.

  3. Alarm
    Ebenfalls per default ist der Alarm 15 Minuten vor Beginn des Termins gesetzt. Das Editieren erfolgt nach einem Klick auf "Reminds me before:...".
    Möchte man, dass kein (!) Alarm für diesen Termin existiert, so muss man mittels des virtuellen Drehrades die Alarmzeit auf die Startzeit stellen.

  4. Abspeichern bzw. Abbrechen
    Möchte man die Angaben übernehmen, wählt man zum Abschluss "Save" aus. Ist dies nicht gewünscht, tippt man auf "Cancel".
Um den Termin mit den zuvor gemachten Angaben (per default in PocketOutlook) abzuspeichern, muss zum Schluss "Save" angetippt werden.
Nun gelangt man wieder zum Kalenderblatt. Dort kann man entweder erneut ein Datum auswählen - um beispielsweise eine Aufgabe hinzuzufügen - oder aber mittels des Menü-Punktes "Exit" das Programm beenden.


Aufgabe hinzufügen - "Add Task"

Um eine Aufgabe hinzuzufügen, wählt man zunächst das Datum aus, an dem diese zu erledigen ist und klickt im Anschluss auf "Add Task".

Über "Subject" lässt sich - analog wie beim Hinzufügen von Terminen - der Titel eingeben (siehe Bild rechts).

Wie Sie vielleicht erkennen, ist unabhängig des zu Beginn gewählten Tages kein Fälligkeitsdatum vorzufinden: "Due Date: None" - siehe Bild rechts.

Erst mit einem Klick auf diese Angabe öffnet sich das virtuelle Drehrad und der zu Beginn ausgewählte Tag ist nun als Fälligkeitsdatum eingetragen (siehe Bild links).

Anmerkung: Zumindest in der von mir getesteten Version wird jedoch trotz Abspeicherung über "Save" nicht das Fälligkeitsdatum übernommen. Auch die Funktion der Uhrzeit (ggf. Alarm?) ist [noch] nicht ersichtlich.
Dieses wird aber sicherlich in den nächsten Versionen von OtO vom Entwickler angepasst werden. Momentan (gilt für Version 0.4a) kann man nur den Titel der Aufgabe definieren.

9 Kommentare:

PowderMarcello schrieb...

Leider lädt OTO nicht die Termin, Tasks, ... aus Outlook??

Irgendeine Idee??

Vielen Dank schon mal

sammelsurium schrieb...

Hallo,

schauen Sie einmal unter der headline "Anpassen der Konfiguration" sich Punkt 2 an.

Dort steht:
"CalendarApp" value="\windows\calendar.exe"
"TasksApp" value="\windows\tasks.exe"

Dann tut er das auch...

Anonym schrieb...

Hallo,
leider erscheint oto auf meinem MDA Pro nur in 1/5 der Display Fläche, also im "Mini" Format???
Woran mag das liegen?
Danke für eine hilfreiche Antwort...
Micha

sammelsurium schrieb...

Hallo Micha,

ich kopiere Ihnen einmal den Text aus dem Beitrag (headline "Voraussetzung und Download")heraus:

"display: Zumindest momentan sollte nur ein QVGA-device im portrait mode genutzt werden. [Damit diese kleinen Einschränkungen demnächst nicht mehr vorhanden sind, arbeitet der Entwickler dran.]"

Ihr MDA Pro (ein HTC-Universal) hat VGA! und kein QVGA.

P.S. Es gibt einige Programme, die nicht auf VGA laufen. Es ist daher ratsam, wenn Sie auf diese Kleinigkeit achten.

Anonym schrieb...

Hallo,
danke, ich hatte dies vermutet, werde also von Zeit zu Zeit mal schauen, ob der Entwickler was neues eingestellt hat.
Übrigens: Ihre site ist top, danke dafür!
Viele Grüße
Micha

sammelsurium schrieb...

Hallo Micha,

sehr gern.

Nun kann ich natürlich nur für diesen Blog sprechen, aber wenn eine freeware nur in einem mode (portrait oder landscape) oder nur auf einem bestimmten display (QVGA oder VGA) läuft, dann finden Sie die Info immer unter der headline "Voraussetzung und Download".

Das OtO auf VGA funktionieren soll (Zukunft), habe ich aus den "todos" des Entwicklers.
Mal sehen, wann es soweit ist...

Zumindest gebe ich mir Mühe, die vorhandenen Beiträge auch immer abzudaten, wenn Neuerungen vorhanden sind. Es wird dann auch in diesem Beitrag stehen.


Ich selber teste dies vor dem Verfassen des Beitrages aus - übrigens auch auf einem HTC-Universal...

myhtpc schrieb...

Hallo,
zunächst einmal mein Kompliment für diesen tollen Blog. Als neuer Besitzer eines LG KS20 werde ich sicherlich öfters vorbeischauen.

Ich habe gerade OtO (0.5b) installiert und komme mit der Bedienung noch nicht so richtig zurecht. Wenn ich auf einen anderen als den aktuellen Tag tippe und "View Calender" mache, bekomme ich trotzdem die Daten des aktuellen Tages angezeigt. Was mache ich falsch?

Vielen Dank für die Infos

Schöne Grüße
myhtpc

sammelsurium schrieb...

Hallo myhtpc,

ich kopiere Ihnen einmal Text aus dem Beitrag (copy & paste aus "Nutzung":

---------------
Anmerkung, wenn Sie PocketOutlook nutzen:
Was zumindest in der von mir getesteten Version noch nicht funktioniert, ist, den Tag auszuwählen und sich für diesen dann die Termine oder Aufgaben anzeigen zu lassen.
update vom 20.12.07: Seit der Version 0.5b gilt dies nicht mehr für die Aufgaben.


Unabhängig vom ausgewählten Datum wird der Kalender ("View Calendar") mit dem heutigen Datum in der "Wochenansicht" geöffnet.

update vom 20.12.07: Je nach dem ausgewählten Datum wird die Aufgaben-Verwaltung ("View Task") geöffnet, in der alle todos vorzufinden sind.
---------------

Nun die Antwort auf Ihre Frage: Ja, momentan ist das so. Vielleicht wird dieses sich bei einem update der freeware verändern.

Anonym schrieb...

Hallo, ich habe leider das Problem, daß ich das Programm nicht zum laufen bringe wegen Microsoft NET CF 2.0. Sie haben ja geschrieben man soll wegen dem Servicepack schauen (habe Mobile 6.0) - habe von der MS Site NET CF 2.0 SP2 geladen und installiert. Beim Sync. und automatischen installieren kommt jedch immer die Meldung, daß dieses bereits installiert ist. Kann es daran liegen, daß die Win Mobile Version von der Telekom ist ? Gibt es das SP2 als eigene Datei ? (Die heruntergeladene hatte 35 MB)