24 Januar 2008

kostenloser iPhone-like Bildbetrachter Slide2View für PDA - mit freeware S2V fingerfreundlich Hintergrund in S2U2 zuordnen

Heute möchte ich Ihnen einen weiteren kostenlosen Bildbetrachter für PDAs vorstellen.

Dieser hat nicht nur das iPhone-like feature, dass man durch seine eigenen Fotos (Vorschaubild - siehe unten links - wie slideshow) scrollen kann, sondern ebenfalls per Fingerbewegung diese drehen und zoomen kann.

















Um sich die Funktionen etwas besser vorzustellen, habe ich Ihnen ein Video eingebaut.

In diesem werden Sie [hoffentlich] auch erkennen, dass es bei der Einzelansicht eines Bildes den Button "S2U2" gibt. Dieser hat die Funktion, nutzerfreundlich Fotos als Hintergrund in "Slide2Unlock" einzubinden (siehe Bild oben rechts).




persönliche Bitte: Ich benötige einmal Ihre Meinung!

In diesem wie auch im nächsten Beitrag habe ich jeweils ein eigenes Video eingebaut. Meine Motivation war, Ihnen einen visuellen Eindruck von S2V zu übermitteln.

Denkbar ist es jedoch, dass:
  • nun das Laden der Internetseite länger dauert.
    und / oder
  • Sie sowohl das eingebundene Video oben als auch den Link zu einem weiteren erstellten Video (weiter unten) als überflüssig empfinden.
Da ich beides nicht beurteilen kann, wäre ich an Ihrer Meinung interessiert!

Aus diesem Grund habe ich in der rechten sidebar am Ende eine kleine Umfrage eingebunden. Dort können Sie per Klick Ihr feedback mitteilen.

Nach Beenden der Umfrage werde ich entsprechend die Videos entfernen oder - falls m.E. sinnvoll - zukünftig auch weitere erstellen und einbinden.
Vielen Dank für Ihre Mithilfe!


features - im Vergleich mit weiteren kostenlosen Bildbetrachtern "HTC Album" und "Picture Flow"

Zu diesem heute vorgestellten Bildbetrachter gibt es zwei Alternativen, die ebenfalls freeware sind (interne Links):









Zunächst möchte ich Ihnen kurz ein paar Informationen zum Speicherort geben:
  • "Slide2View" kann ebenfalls wie "Picture Flow" von der externen Speicherkarte gestartet werden.
  • Bei "HTC Album" ist es nur möglich, ein paar grosse Dateien auf die SD-Karte auszulagern.

Anmerkung: Ein Vergleich der Funktionen mit "HTC Album" und "Picture Flow" befindet sich jeweils in den eckigen Klammern.

Zu den features von S2V gehören u.a.:
  1. Nutzerfreundlich lässt sich jeder Ordner (interner und externer Speicher - siehe Bild rechts), in dem sich Bilder befinden, öffnen.
    [Beide Alternativen "versagen" hier.]

  2. Die Anzeige der Vorschaubilder ist ebenfalls scrollbar.
    [Dieses feature wird nur von "Picture Flow" unterstützt.]

  3. Per Fingerbewegung lässt sich durch die Fotos als slideshow blättern.
    ["HTC Album" ermöglicht nicht nur zusätzlich eine automatische (!) slideshow, sondern wartet auch mit einer grossen Anzahl von Effekten auf.]

  4. Das Drehen und Zoomen von Bildern ist ebenfalls mit dem Finger möglich.
    [...wird auch von "HTC Album" umgesetzt.]

  5. update 26.01.08: Ein Foto (nur jpg-Dateien) kann einem Kontakt zugeordnet werden.

  6. Mit nur zwei Klicks lässt sich ein Foto (animiert oder statisch) in S2U2 als Hintergrund festlegen - siehe Bild rechts.
    [Diese Funktion wird von keiner Alternativ-freeware unterstützt. Jedoch kann man mit "HTC Album" Fotos direkt löschen, versenden und einem Kontakt zuordnen.]

  7. update 26.01.08: Um je nach den settings in S2u2 das Hintergrundbild automatisch wechseln zu lassen, muss ein Ordner (in dem sich diese Bilder befinden) zugeordnet werden.
    Auch dies ist jetzt mit S2V umsetzbar: Man kann einen für portrait und einen für landscape mode auswählen.

Alle diejenigen Leser, die den kostenlosen iPhone-like screensaver S2U2 ("Slide2Unlock") noch nicht kennen, mögen bitte den Beitrag "kostenlos iPhone-like screensaver mit lock-Funktion - freeware S2U2 für PDA - ex Slide2Unlock" (interner Link) lesen.


Für die Funktion unter obigen Punkt 5 habe ich Ihnen ebenfalls ein Video erstellt:
http://de.youtube.com/watch?v=DBERBpGji_4
In diesem werden nach der Zuordnung die "settings" von S2U2 aufgerufen. Dieses ist jedoch nicht nötig! Ich wollte Ihnen nur zeigen, dass der Pfad automatisch übernommen wird...


Voraussetzung und Download

Voraussetzung: PDA mit WM5.0 oder WM6
display: VGA und QVGA, portrait und landscape mode

Sprache: Für die sprachliche Anpassung kann die nach der Installation die "lang.ini"-Datei angepasst werden. Diese muss als Unicode-Format vorliegen.

Arbeitsspeicher: etwa 1M für QVGA (4M beim Zoomen) und 3M für VGA

Der Download und die Möglichkeit zum Spenden befinden sich auf der Internetseite:
http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=358187
Für den Download ist es nötig, sich im Vorfeld mit Angabe einer email-Adresse registrieren zu lassen.

wichtig: Falls Sie vorhaben, die freeware auch dazu zu nutzen, Hintergründe in S2U2 zuzuordnen, so muss im Vorfeld (!) die jeweils* kompatible Version installiert werden.

*) Welche Version kompatibel ist, entnehmen Sie bitte dem obigen Download-Link. Momentan gilt: S2U2 mit Version 0.98 ist kompatibel mit Version 0.2 von S2V.
update 26.01.08: S2V mit der Version 0.32 muss mit S2U2 Version 0.99c genutzt werden.

Die Anleitung und screenshots stammen von der Version 0.2.


Installation

Nach dem Entpacken kann die cab-Datei manuell auf den PDA übertragen und installiert werden.

wichtig: Falls Sie S2U2 installiert haben, muss dieses Programm vor (!!) der Installation von "Slide2View" angehalten werden. Das bedeutet, Sie führen einmal die Datei iLock2.exe aus.

Möglich ist es jedoch, dass trotz der Auswahl der externen Speicherkarte die freeware auf dem internen Speicher zu finden ist:
\Programme\S2V\
Dieses Problemchen lässt sich durch einfaches Verschieben des Ordners "S2V" auf die externe Speicherkarte lösen.


Nutzung

Mittels der Datei "s2v.exe" aus dem Ordner "S2V" wird das Programm gestartet (siehe Bild rechts).

Anmerkung:
Eine Verdeutlichung der vorhandenen Funktionen ist im eingangs eingebauten Video [hoffentlich] ersichtlich.


Zunächst befindet man sich in der Vorschau-Ansicht, die ebenfalls mit dem Finger hoch und hinunter scrollbar ist.

Mit der Auswahl eines Bildes wird dieses angezeigt. Nun sind folgende Funktionen möglich:
  1. Mit der Nachoben- und Nachunten-Hardwaretaste wird das Bild vergrössert bzw. verkleinert.
    In diesem Modus kann man per Fingerbewegung (nach oben, unten, rechts und links) auf dem screen den Zoom-Faktor auf das gesamte Bild anwenden.
    Mittels Doppelklick findet man das Bild wieder an die display-Grösse angepasst.

  2. Um das Bild zu drehen, muss auf dem screen eine 90°-Bewegung durchgeführt werden. Das bedeutet:
    • Möchte man das Bild nach rechts drehen, muss die Bewegung im Uhrzeigersinn durchgeführt werden.
    • Für das Drehen des Bildes nach links wird die Bewegung gegen den Uhrzeigersinn ausgeführt.

  3. Um per Fingerbewegung eine slideshow durchzuführen, bewegt man den Finger auf dem screen von rechts nach links bzw. umgekehrt.

  4. Klickt man auf den screen, wird nicht nur Pfad und Dateiname angezeigt, sondern es eröffnen sich weitere Möglichkeiten (siehe Bild unten links):

    • Cancel - Das Programm wird beendet. Der zuletzt geöffnete Ordner wird beim nächsten Starten jedoch nicht aufgerufen.

    • S2U2 - Wählt man diesen Button aus (siehe Bild unten links), so lässt sich das Bild als Hintergrund in S2U2 festlegen. Zu entscheiden ist, ob dieses im portrait oder im landscape mode verwendet werden soll (siehe Bild unten rechts).
      Ein erneutes Starten von S2U2 ist nicht nötig. Dies gilt sowohl für statische als auch für animierte Bilder.














    • "Pfeil nach links" - Man gelangt wieder zur Vorschau-Ansicht.

  5. Aus der Vorschau-Ansicht lässt sich mit dem "Pfeil nach links"-Button eine Ebene höher auswählen. Das Öffnen eines Ordners bzw. die Anzeige weiterer Unterordner wird durch Klicken auf den gewünschten Ordner umgesetzt (siehe Bilder unten).



























  6. Das Beenden und Abspeichern des zuletzt geöffneten Ordners (also Exit) ist überall über die Hardware-taste "Abruf ablehnen" umsetzbar.

Ordner in S2U2 einbinden und Unterordner in S2V anzeigen (update vom 30.01.08)

Seit der Version 0.32 kann man mit S2V auch Ordner, in denen sich Bilder befinden, als Quelle in S2U2 zuordnen (siehe Bilder unten).

Dadurch werden die dort enthaltenen Fotos in zeitlichen Abständen - je nach den Einstellungen in S2U2 - als Hintergrund geladen.

Um dieses umzusetzen, klickt man auf den unteren, mittleren ...-Button (siehe Bild unten links) und wählt danach portrait oder landscape aus (siehe Bild unten rechts).

















Diese Funktion hat aber auch einen kleinen Nebeneffekt...

wichtig:
  1. Möchte man mit S2V einen Unterordner öffnen, so muss man immer auf das kleine "grösser als"-Zeichen klicken.
  2. Nur beim dem Ordner, den Sie tatsächlich öffnen wollen, darf man auf diesen klicken.

Beispiel: Sie haben einen Ordner \Speicherkarte\My Documents\Eigene Bilder\. In diesem sind Fotos, die Sie aufrufen möchten.

Man öffnet zunächst "Speicherkarte". Jetzt scrollt man zu "My Documents" (siehe Bild unten links).

Klickt man nun auf "my document" (Gross- und Kleinschreibung wird per default nicht beachtet), erscheint die Meldung "no picture hier." (siehe Bild unten rechts).

















Klickt man aber auf das "grösser als"-Zeichen (siehe Bild unten links), lässt sich nun der Ordner "eigene bilder" (siehe Bild unten rechts) öffnen.

















Falls Sie jedoch wieder einen Unterordner öffnen wollen, muss man auch wieder auf "grösser als"-Zeichen klicken.
Nur, wenn Sie den Ordner anzeigt bekommen, den man auch öffnen möchte, klickt man auf den "Namen des Ordners".

9 Kommentare:

René Fischer schrieb...

Leider fehlt wieder der Hinweis auf http://www.pocketcm.com/imageviewer.php :-( IMHO die beste Lösung, weil am schnellsten und einfachsten. Alles andere ist doch mehr oder weniger Bloat!

Irre ich mich, oder veröffentlichst du nur noch Artikel wie man den PDA zu einem iPhone umgestaltet? :-/

sammelsurium schrieb...

Hi René,

ich weiss ja, dass Du diesen gut findest.

S2V habe ich vor allem wegen S2U2 vorgestellt.
Und die letzten beiden Beiträge waren auch nicht über ein iPhone-feature oder einen Cube-Clone.

Ich verspreche auch wieder andere Beiträge zu verfassen.

Woko schrieb...

Moinsen,

bei mir (Firefox), werden die Videos erst geladen, wenn ich auf dem embedded Player auf Play klicke. Also wenn ich das Video nicht sehen wollte, hätte ich keine Verzögerung.

Zu diesem Video: Das Video scheit direkt vom Screen des PDAs aufgenommen zu sein. Dadurch hat man eine gute Bildqualität. Aber bei Tools, die IPodlike bedient werden ist m.E. grade die Finger-Bedienung das Interessante - was man bei dem Video oben leider nicht sieht. Ich glaube mich erinnern zu können, dass das erste Video von dir den PDA "von außen" gezeigt hat - incl. Fingerbewegungen. Fand ich besser. ;-)

Und nebenbei: IPodLike finde ich klasse.

Ciao
Woko

sammelsurium schrieb...

Hallo Woko,

vielen Dank für die Mithilfe und die Informationen.

Es stimmt,die Videos sind direkt von screen.
Das Problem ist, dass ich keinen so gute Videocam habe, dass man dort die Schrift auf den Buttons lesen kann.

Ich versuche,irgendwie das für die nächste Aufnahme (das Video für den nächsten Beitrag ist allerdings schon fertig...) zu lösen.


P.S. Ich finde "iPhone-like" auch gut. Man könnte aber vieles (wie diese heutige freeware) auch als "HTC-Touch-like" betiteln.
Ich denke nur, dass die "Art der Nutzung" eines Programms mit "iPhone-like" für den Leser nachvollziehbarer ist?!?

Woko schrieb...

Der iPod ist ohne Zweifel bekannter als der HTC Touch. Von daher hast du mit "iPodlike" mehr Hits als mit "HTC Touch."
Eventuell etabliert sich "iPodLike" ja als fester Begriff für mit dem Finger bedienbare Programme mit schlichter, (glänzender) Oberfläche.

Was vielleicht noch interessant wäre - mit was für einem Gerät testest du? Da z.B. mein XDA Orbit mit 201MHZ etwas schwach ausgelegt ist, funktionieren einige Programme evtl. nicht flüssig.

Viele Grüße
Woko

sammelsurium schrieb...

Hallo Woko,

ich besitze [leider nur] 3 PDAs zum Testen - keine Schleichwerbung, sondern nur weil ich gefragt worden bin.

Also:

Ist eine freeware mindestens (!) WM5 und QVGA geeignet,
dann wird diese mit einem HTC-Prophet getestet.

Läuft diese auch auf bzw. nur auf WM6, dann nehme ich den LG-KS20 hinzu.

Kann eine freeware auch auf VGA laufen, dann kommt immer noch der HTC-Universal zum Einsatz.


In Kurzform:
WM6: LG-KS20
WM5+WM6+QVGA: HTC-Prophet + LG-KS20
WM5+WM6: HTC-Universal + HTC-Prophet + LG-KS20

Der HTC-Prophet ist ebenso wie Ihr PDA etwas "schwach auf der Brust".

Falls eine freeware einen ordentlichen Prozessor benötigt, ist dieses eigentlich im Beitrag erwähnt.
Bisher sind mir bei den über 300 getestete Programmen nur 4 untergekommen, die schon 400MHz benötigen. Das sind aber meistens Programme zum Voipen.
Oder, wenn man einen Film sich ansehen möchte, der nicht für den PDA konvertiert worden ist...

Es ist meiner Erfahrung nach meistens auch nicht der langsame Prozessor, sondern der zu volle Arbeitsspeicher, der die Zwickmühle ist.

Anonym schrieb...

Leider funktioniert, bei der Auswahl eines Ordners, nicht die Anzeige in das nächste Unterverzeichnis. Also zum Beispiel: Speicherkarte > My Dokuments > Eigene Bilder. Nach der Auswahl "Speicherkarte" ist Schluß und S2V sagt mir "no picture"

sammelsurium schrieb...

Hallo,

vielen Dank, dass Sie diese Frage gestellt haben.

Ich habe dem Beitrag upgedatet. Ganz am Ende befindet sich jetzt die headline "Ordner in S2U2 einbinden und Unterordner in S2V anzeigen".

Kilian schrieb...

Hallo ich habe ein samsung i900 omnia und ich versuche schon die ganze zeit mir das S2U2 programm von dieser seite zu installieren aber ich bekommen keine richtige .exe brauch ich für das i900 noch etwas anderes ?? wenn ja bitte ich um einen link

DANKE!!!

Ps: die seite ist sehr übersichtlich und schön gemacht =)