03 Februar 2008

HTC Cube Clone ++ - kostenloser Cube ohne FlashLite für PDA

Bisher habe ich Ihnen zwei Möglichkeiten aufgezeigt, wie man mit freeware einen Cube auf dem PDA realisiert.

Diesmal möchte ich Ihnen eine dritte und natürlich ebenfalls kostenlose Variante vorstellen, die ein paar Vorteile gegenüber den bisher vorgestellten "Cubes" bietet: Die freeware "HTC Cube Clone ++".

Ein m.E. grosser Vorteil dieses Cubes ist, dass
  1. es sich um keine Flash-Animation handelt.
  2. dieser eine sehr schnelle Reaktionszeit hat.
  3. jeglicher Text und alle Buttons personalisiert werden kann.
  4. eine vierte Oberfläche bietet.

Falls Sie sich durch die "grosse Auswahl" an kostenlosen Cubes nicht so recht entscheiden können [und da ich per Kommentar darum gebeten wurde, wenn möglich, auch eine persönliche Meinung zu einem Programm abzugeben], habe ich unter der headline "features" versucht, die bisher vorgestellten Cubes mit diesem neuen zu vergleichen.

Mein persönliches (!) Fazit können Sie der headline "persönliche Meinung zu den bisher vorgestellten freeware-Cubes" entnehmen.


Auch bei diesem Cube wechselt man per Fingerbewegung auf dem screen zwischen den einzelnen Oberflächen.

In Summe stehen Ihnen 3 Oberflächen zur Auswahl (siehe Bild oben rechts und Bilder unten)
update vom 08.02.08: Der Cube besitzt jetzt eine vierte Oberfläche (siehe Bild weiter unten rechts).


Unabhängig, welchen Cube Sie präferieren, möchten Sie vielleicht - damit die Optik vervollständigt wird -, dass auch andere Programme einen Touch-Style erhalten?!
Welche kostenlose Skins Sie in diese einbinden können, erfährt man im Beitrag "kostenlos Skin für Windows Media Player Telefon und Taschenrechner - freeware im HTC-Touch-Style für PDA und Smartphone" (interner Link).

















Da ich mich wie immer nicht so ganz kurz fassen kann, ist auch dieser Beitrag in zwei Teile aufgeteilt:
  1. In diesem ersten erfahren Sie neben den Funktionen auch den Download-Link.

  2. Im zweiten Teil möchte ich Ihnen neben dem Personalisieren der zu öffnenden Programme und Funktionen (lnk-Dateien) auch aufzeigen, wie man den Text und die verwendeten Bildchen anpasst:
    "Cube für jeden PDA mit Windos Mobile ohne FlashLite realisieren - Teil 2 von HTC Cube Clone++" (interner Link)

Nachtrag vom 06.02.08: Da ich per Kommentar gefragt worden bin, was denn ein "Cube" überhaupt sei, habe ich Ihnen ein Video eingebaut.




features

Davon einmal abgesehen, dass dieser Cube dem Original sehr nahe kommt, hat er ein paar Vor- aber auch Nachteile gegenüber den bereits vorgestellten, zu denen zählen:
  • "HTC Cube Clone" (interner Link hier)
  • "Slither's Cube Launcher" (interner Link hier)

Zu den m.E. zählenden Vorteilen gehören:
  1. geringe Reccurcen:

    • Man muss nicht FlashLite installieren.
      Dies spart grundsätzlich Arbeitsspeicher. Zudem verhindert es Konflikte, wenn man eine andere freeware nutzen möchte, die FlashLite benötigt (wie beispielsweise WMFreeStyle; interner Link hier).

    • Die freeware kann komplett auf die externe Speicherkarte übertragen werden. Nur zum Hinzufügen von Kontakten sollte "HTC Cube Clone ++" sich zumindest - sprich temporär - auf dem internen Speicher befinden.
      Diese Angabe gilt jedoch nicht, wenn Sie einen PDA mit WM2003 bzw. 2003SE verwenden.

    • TouchFlo und die minimize.exe von efrost sind nicht nötig.
      Ersteres kann auf Wunsch (auch auf die externe Speicherkarte) installiert werden, um "HTC Cube Clone ++" mit der Fingerbewegung auf dem screen zu starten. Möglich ist es aber auch, die exe-Datei auf einen Hardware-Button zu legen.
      Das Minimieren des Cubes ist ohne die minimize.exe von efrost umsetzbar.

  2. Programm-Eigenschaften:

    • Laut Aussage des Entwicklers ist dieser Cube schneller im Anzeigen der Oberflächen (rotation Animation).

    • Während die anderen beiden freeware-Cubes nur für PDAs mit WM5.0 oder WM6 geeignet sind, kann "HTC Cube Clone ++" auch auf WindowsMobile 2003 installiert werden.
      Für letzteres gilt jedoch: Man kann den Cube nicht mittels Fingerbewegung starten, da TouchFlo nicht mit WindowsMobile 2003 kompatibel ist.

  3. Personalisierung:

    • Der Text im Cube kann editiert werden (siehe Bild rechts - vgl. mit Bildern oben).

    • Mittels "HTC Cube Clone ++" können sowohl Verknüpfungen (lnk-Dateien) wie auch exe-Dateien geöffnet werden.
      Hierbei ist es nicht nötig, dass sich die lnk-Dateien an einem bestimmten "Ort" befinden. (Um mit "HTC Cube Clone" ein Programm oder eine System-Information einbinden zu können, müssen sich die Verknüpfungen im \Windows\Startmenü\Programme\ bzw. einem Unterordner befinden.)

    • update vom 08.02.08: Die im Cube verwendeten Bildchen können nutzerfreundlich ausgetauscht werden.

Objektiv betrachtet, gibt es nur einen Punkt, den man als Nachteil ansehen könnte [ob es tatsächlich einer ist, müssen Sie selbst entscheiden!]:
  • Momentan gibt es keinen customizer. Dieser wird auch nur eventuell entwickelt. Um Programme (exe-Dateien) oder Verknüpfungen (lnk-Dateien) einzubinden, muss man eine ini-Datei im Editor anpassen.
    Verwendet man jedoch die freeware "HTC Cube Clone", dann wird für diesen Vorgang ein customizer zur Verfügung gestellt.

persönliche Meinung zu den bisher vorgestellten freeware-Cubes

Für die Verwendung des Cubes "Slither's Cube Launcher" spricht eigentlich nichts mehr. Stattdessen kann man "HTC Cube Clone ++" als Weiterentwicklung dieses Cubes sehen.


Somit sollte man sich zwischen dem heute vorgestellten Cube und "HTC Cube Clone" entscheiden.
update vom 08.02.08: Jetzt stehen in Summe 4 Oberflächen zur Verfügung. Dadurch bleibt nur noch eine einzige Frage, die Sie sich stellen müssen, übrig:
  1. Ist es Ihnen zu mühselig, ini-Datei im Editor anzupassen, und verwenden Sie lieber einen customizer?
    Ist Ihnen der costomizer soviel "wert", dass Sie dafür auch gerne FlashLite im Hintergrund laufen lassen (denken Sie an Arbeitsspeicher, Batterie...) und eher einen etwas langsameren Cube verwenden?

Voraussetzung und Download

Voraussetzung: PDA mit WindowsMobile 2003 bzw. 2003SE sowie WM5.0 - wobei .NET Compact Framework 2.0 SP2 oder höher im Vorfeld installiert sein muss - oder WM6


nicht kompatibel sind:
  • LG KS20; dieses device hat von Haus aus ein Problem mit Programmen, die directdraw bzw. GAPI verwenden.
    Solange es kein ROM-update* gibt, wird sich dieses auch nicht ändern; kurz: nicht kompatibel zu "HTC Cube Clone ++" oder "PointUI" u.a.

  • HTC-Himalay; die Hintergrundbeleuchtung geht aus, wenn der Cube gestartet wird (ob dieses Problemchen ggf. schon behoben ist, können Sie dem Download-Link entnehmen).
*) eine persönliche Anmerkung:
Im deutschsprachigem Raum wird dieses LG-device von Vodafone verkauft. Aus eigener, purer egoistischer Motivation heraus möchte ich die Bitte äussern - falls Entscheidungsträger von Vodafone oder LG diesen Beitrag durch Zufall lesen -, dass man
ggf. in Erwägung ziehen sollte, den funktionsunfähigen Treiber upzudaten oder vielleicht in den features über dieses Produkt auf dieses Problemchen hinzuweisen.

display: momentan nur QVGA (VGA soll aber noch entwickelt werden)


Der Download, das Forum und die Möglichkeit zum Spenden befinden sich auf der Internetseite:
http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=358102
Für das Herunterladen ist es nötig, sich im Vorfeld mit Angabe einer email-Adresse registrieren zu lassen.


gilt für WM5.0 oder WM6: Wer gerne den Cube auch mittels Fingerbewegung starten möchte, muss sich eine der beiden kostenlosen Programme installieren: "kostenlos Touch-feeling für PDA - mit dem Finger scrollen - freeware FTouchFLo Alpha + FTouchFlo Hotfix" (interner Link).
Die gewählte freeware kann auf den externen Speicher installiert werden.


Die Anleitung und die screenshots beziehen sich auf die Version o.4. Der Beitrag wurde am 08.02.08 upgedated, damit auch die Funktion der Version 0.51 berücksichtigt sind.


Nutzung

Folgende Vorgehensweise sollte beachtet werden:
  1. Nach dem Entpacken des Archivs sollte man zuerst den Cube an seinen Bedarf anpassen. Dazu ist es nötig, ini-Dateien zu editieren (siehe headline "manuelles Personalisieren" im zweiten Teil).

  2. Danach kann der Ordner theoretisch auf den PDA übertragen werden. Damit aber noch die Kontakte (Kurzwahl) in den Cube aufgenommen werden können, sollte der Ordner sich zunächst noch auf dem internen Speicher in folgendem Verzeichnis befinden:
    \Application Data\SCLPC++\
    Ich bitte Sie jedoch für Einzelheiten, den zweiten Teil des Beitrages zu lesen.

  3. Auf Wünsch kann der Cube danach auf die externe Speicherkarte verschoben werden. Falls Sie jedoch irgendwann einmal wieder einen Kontakt hinzufügen bzw. editieren möchte, sollter dieser im Vorfeld auf den internen Speicher verschoben werden (siehe oben Punkt 2).

  4. optional: Falls Sie vorhaben, den Cube mittels Fingerbewegung zu starten, muss noch die "FTouchFloConfic"-Datei angepasst werden (siehe headline "Nutzung mit TouchFlo").

Wenn Sie diese Punkte durchgeführt haben, lässt sich der Cube entweder:
  • mittels Fingerbewegung von unten nach oben (Voraussetzung siehe oben Punkt 2) oder
  • durch Ausführen (Doppelklick) der Datei "SCLPC++.exe"
starten.


Die Navigation im Cube ist entweder über:
  1. die Fingerbewegung nach rechts oder links auf dem screen oder
  2. mittels Nutzung der "nach rechts"- sowie "nach links"-Tasten
möglich.


Um "HTC Cube Clone ++" zu minimieren, gibt es ebenfalls zwei Möglichkeiten:
  1. mittels einer Fingerbewegung von oben nach unten auf dem screen.
  2. Drücken des Fire-Buttons (vom D-pad die Taste in der Mitte).

Nutzung mit TouchFlo (nur WM5.0 oder WM6)

Unabhängig davon, welche der beiden kostenlosen Programme Sie installiert haben, ist die Datei "FTouchFloConfic.txt" anzupassen.

Hierbei ist zu beachten, dass man kein (!) Programm bei "UpDownApp", "LeftRightApp" und bei "RightLeftApp" zugeordnet hat.
Bei "DownUpApp" ist nur der Pfad der "SCLPC++.exe"-Datei anzugeben.


Beispiele könnten dann wie folgt aussehen:
DownUpApp:\Speicherkarte\SCLPC++\SCLPC++.exe
DownUpAppCmdLine:

DownUpApp:\Storage Card\Programme\SCLPC++\SCLPC++.exe
DownUpAppCmdLine:

DownUpApp:\Application Data\SCLPC++\SCLPC++.exe
DownUpAppCmdLine:


Welche Punkte zu beachten sind, wenn man die Dateien "TextList.ini" sowie "ProgramList.ini" anpasst und Kontakte hinzufügen möchte, entnehmen Sie bitte dem zweiten Teil: "Cube für jeden PDA mit Windos Mobile ohne FlashLite realisieren - Teil 2 von HTC Cube Clone++" (interner Link).

16 Kommentare:

Anonym schrieb...

Hallo,

sehr nette Seite, schaue immer gern hierein. Du hast ja auch das KS20 und schreibst hier beim CUBE (C++ Version) das dieser nicht mit dem KS20 läuft.

Weisst du vielleicht ob es schon ein Firmware update fürs KS20 gibt, oder wo man sowas erfahren kann?

Anonym schrieb...

Was ist überhaupt ein "Cube" ?

sammelsurium schrieb...

Hallo,

zumindest für den heutigen Tag kann ich Ihnen mitteilen, dass es kein ROM-update gibt.
[Denn: Ich persönlich hätte auch gerne den Cube auf meinem PDA installiert.]

Nun war dieses Mobilfunkgerät eines der ersten, das Vodafone germany auch ohne Vertrag verkauft hat.

Wie das Unternehmen mit den Updates solcher Mobilfunkgeräte umgeht, kann ich Ihnen nicht sagen.

Mehr als meine "Sternchen-Bitte" im Beitrag kann ich leider nicht umsetzen.


reine Vermutung:
Je mehr Käufer sich "beschweren", desto eher wird LG ein Update entwickeln, welches dann bei Vodafone downloadbar ist.

sammelsurium schrieb...

@anonym 06 Februar 2008 13:33:

Ich habe in den Beitrag ein Video eines Cubes aufgenommen.

Der hier vorgestellte Cube ist jedoch noch ein bisschen schneller als der im Video...

Woko schrieb...

Hallo zusammen,

ich habe mal getestet, wieviel Programm-Speicher der ++ Cube auf meinem Gerät verbraucht (und nicht wieder frei gibt).

Bei mir sind es 3,3MB (7% von 47,9MB).

Wäre interessant zu wissen, ob der Speicherverbrauch bei anderen Nutzern ähnlich aussieht.
Damit die Tests vergleichbar sind - bitte vorher einen Softreset durchführen, das Telefon nicht aktivieren (PIN) und die Speicherauslastung vor dem Start des Cube und danach überprüfen.

Viele Grüße
Woko

sammelsurium schrieb...

Hallo Woko,

welche Version haben Sie denn ausgetestet?
Und von wo starten Sie den Cube(Gerätespeicher oder externe Speicherkarte).
Viele Fotos sind enthalten?

Wenn man vergleichen möchte, sind diese Angaben sehr wichtig...

André schrieb...

Hey! Der Cube liegt im internen Speicher. Ich habe das original Icon Set und die eingebundenen Bilder (Kontakte) haben etwa ein Volumen von 50kb.
Welche Version ich habe kann ich leider weder im Programm, noch in den INI-Files, noch in den Eigenschaften der Exe-Files auslesen... Glaub es war Version 0.4.

Grüße
Woko

fuatay schrieb...

Hallo,

und danke nochmal für diesen super Beitrag. Hier gibts doch immer wieder was nettes zu lesen ;)
Also, ich habe gleich mal den neuen Cube ausprobiert (er liegt auf dem internen speicher). Bei meinem Orbit belegt er auch um die 3mb ram. Nur ist der cube manchmal verbuggt und er lädt sich meiner meinung nach neu, auch wenn er schon gestartet wurde. Also, erstens hab ich dann auf einmal weitere 3mb ram weniger und man merkt das ja auch an der startzeit beim ersten aufruf...
Hat jemand die selben erfahrungen gemacht?

Gruß
Fuat - fsscms.de

Anonym schrieb...

Sie Alice..... ;-)

ich wollte gerade meinen Cube++Clone weiter anpassen.
Jetzt habe ich festgestellt, daß sich die Funktionsknöpfe der Kontake-Seite nicht mit exe-Dateien belegen lassen.
Geht das wirklich nur mit lnk's? oder mache ich was falsch?
Was wird auf die beiden linken Knöpfe gelegt?
Hinter dem Telefonhörer liegt "\Windows\Start Menu\Phone.lnk"
ist das die Abheben/Auflegen-Funktion?
und was soll das "pfeilumkränzte Handy" auslösen?

Danke und Gruß

Stefan

sammelsurium schrieb...

Hallo Stefan,

[nettes Erkennungsmerkmal, daher:]

1.Telefon
Du musst nicht zwingend eine exe einbinden.
Die vorhandene lnk-Datei muss angepasst werden, da der Pfad nicht stimmt:
\Windows\Startmenü\Programme\Telefon.lnk

2.call history
Das ist eigentlich das Zeichen, um die callhistory zu öffnen.

Du kannst aber auch andere Programme darauf legen, wie z.B. Telefon aus/an, Call Fire
wall (freeware aus dem Blog)usw.

Wenn Du wirklich die callhistory aufrufen möchte, gibt es drei Alternativen:

a) callhistory.exe
Diese muss in das Windows-Verzeichnis. Zumindest auf WM5-devices hatte ich bisher keinen Erfolg damit.

b) VJPhoneShortcuts
Hier wäre ich bei WM6 vorsichtig. Ein Nutzer berichtet, dass es sein device zerschossen hat.

a+b wird detailierter in folgendem Beitrag vorgestellt:
freeware HTC Cube Clone für PDA - kostenlos fingerfreundlicher Launcher (Teil 3)

c) Callhistory Export
http://www.accosto.com/?page_id=8
Mann kann diese exe-Datei zeitgesteuert ausführen lassen. Im Cube muss man dann:
"Pfad des Eitors angeben" callhistory.tsv
eingeben.

Anonym schrieb...

Hallo Alice...

danke für die wie immer schnelle und ausführliche Antwort.
Jetzt klappt (fast) alles wie gewünscht.
Was ich jedoch festgestellt habe:
das Programm "radiooff.exe" aus den Utils funktioniert (in Zusammenhang mit den Funktionsknöpfen des Cube) nur in einer Richtung, um das Telefon einzuschalten. Sobald ich damit das Telefon ausschalten will, hängt sich der Cube auf und es hilft nur noch ein Neustart.
Starte ich das Programm direkt läuft alles gut.
Die Aussage im Artikel, daß mit dem Programm "radiooff.exe" die PIN beim erneuten Einschalten nicht mehr eingegeben werden muß,
kann in nicht bestätigen, auf meinem HTC Cruise verlangt er leider trotzdem danach.

Anonym schrieb...

Hallo,

sehr guter Beitrag und der Cube funktioniert auch wunderbar auf meinem XDA Neo.
Möchte mir gerne das LG KS20 kaufen, jetzt meine Frage: Läuft gar kein Cube auf dem KS20 oder nur dieser hier nicht? Habe ein Video gefunden auf dem ein Cube auf dem KS20 läuft, dieser sieht ziemlich identisch aus mit dem hier. Hier der link:http://www.youtube.com/watch?v=h7KAgC55Geo&feature=related

sammelsurium schrieb...

Hallo,

nein, Sie können jeden anderen freeware-Cube installieren (im Beitrag finden Sie die Links zu diesen).
Optisch gesehen gibt es keinen Unterschied zum Original.

Nur diesen hier kann man - zumindest momentan - nicht verwenden. Denn: Dieser wird über directdraw bzw. GAPI realisiert. Die anderen sind Flash-files.

Anonym schrieb...

Hallo,

ich hab ein Problem mit dem Cube Clone++. Beim ersten Versuch hab ich vorher den FTouchFlo Alpha, und nachdem das nicht richtig funktioniert hat wieder deinstalliert und das Hotfix installiert. Dies hat allerdings auch nicht funktioniert und ließ sich weder deinstallieren noch wegen einer Zugriffsverletzung (auch direkt nach einem Neustart) die entsprechenden Dateien löschen. Daraufhin hab ich dann eine Hardreset durchgeführt und den Cube ohne TouchFl installiert. Der funktioniert zwar, allerdings habe ich jetzt das Problem, daß mein Startmenü total verbogen ist. Zuerst mehrere Einträge doppelt enthalten und nach kurzer Zeit werden jetzt nur noch die Icons, nicht mehr der Programmname, angezeigt. Ich hab jetzt nocmal einen Hardreset gemacht. Weiß vielleicht jemand, bevor ich den Cube jetzt installiere, an was das liegen kann? Denn so muß ich leider darauf verzichten. Gibts vielleicht eine Möglichkeit bei meinem Orbit so eine Art Wiederherstellungspunkt zu setzen bevor ich neue Software installiere?

Danke schon mal für die Hilfe

Albert

Anonym schrieb...

Hallo,

kurze Frage, kann man einstellen, dass der Cube gleich mit der Kantakt-Seite aufgerufen wird, also festlegen, welches die erste Seite ist, mit der der CUbe startet? danke

Anonym schrieb...

Da ich schon bei zahlreichen Freeware-Tools immer wieder über CallHistory.exe stolpere die bei mir nie ging eine Anmerkung meinersets:

Die CallHistory die man bei xda-dev findet funktioniert nur auf Geräten mit englischer Oberfläche. Der Grund ist einfach: Ruft man das Telefon auf erscheint ein Fenster mit dem Titel "Phone ". Auf einem deutschen Gerät lautet der Titel natürlich nicht so, er lautet stattdessen "Telefon ". Um das Programm dennoch benutzen zu können braucht man nur mit dem ResHacker den String nach "Telefon " (das Leerzeichen ist wichtig!) zu ändern und die Exe neu signieren. Das wars dann auch, von nun an funktioniert es auf einem deutschsprachigen Gerät.

Hintergrund für interssierte: CallHistory.exe sucht nach einem Fenster mit dem Titel "Phone ", findet es keines startet es die Telefonfunktion und sucht dann wieder nach dem Fenster.

BTW: Deine Blog ist an sich wirklich spitze. Leider sehr unübersichtlich und ohne Struktur, zumindest in meinen Augen. Um an die notwendigen Informationen zu gelangen muss man erst alles lesen und sich durch die Linkebenen hangeln.